Aktuelles aus Berlin, München, Centreville & Los Angeles | Die LATELY NEWS vom 07. Juni 2019 |SATIRE

Aktuelles aus Berlin, München, Centreville & Los Angeles | Die LATELY NEWS vom 07. Juni 2019 |SATIRE

Aktuelle Nachrichten aus Berlin, München, Centreville & Los Angeles und die aktuelle gelbe LATELY FAKE NEWS KARTE an das Fake News Medium der Woche. Und dafür sind wir sogar in den Ring gestiegen!
➡ Kein Bock auf Beauty-Tipps? Dann klick einfach hier: http://bit.ly/LatelyShow_Abo

#LSFS #LatelyNews #AllesAndereSindFakeNews

⏺ Mehr von der LATELY SHOW:
🔄 Instagram: http://bit.ly/LS_insta
🔄 Facebook: http://bit.ly/LS_facebook_de
🔄 Twitter: http://bit.ly/LS_twitter
🔄 Steady: http://bit.ly/LS_steady

BERLIN
Dass die Berliner Straßen immer gefährlicher werden, zeigt nicht nur die zunehmende Anzahl von Verkehrsunfällen. Das aber Autofahrer direkt aneinander geraten ist auch in Berlin immer noch, zum Glück, selten.

Jedoch kam es in Friedrichshain zu einer Schlägerei, als ein BMW-Fahrer zu dicht auf einen vor ihm fahrenden Mercedes auffuhr und beide sich entschieden, gleich vor Ort dieses „Problem“ zu „klären“. Als dann aber die Polizei anrückte, sprang der BMW-Fahrer wieder schnell in sein Auto und versuchte zu flüchten. Die Flucht endete jedoch sehr schnell, als er in ein geparktes Auto fuhr. Trotzdem rannte nun der BMW-Fahrer zu Fuß weg.

Als die Beamten den Wagen sichern wollten, fanden sie darin die Ehefrau des BMW-Fahrers, die sichtlich erbost war, dass ihr Mann sie hier hat sitzen lassen und zeigte den Polizisten genau in welche Richtung ihr Mann geflüchtet ist.

Letztlich konnte der Mann gefasst werden und ihm wird nun der Prozess wegen versuchter Körperverletzung, Flucht vor der Polizei und Gefährdung des Verkehrs gemacht. Jedoch wird der Mann vermutlich glücklich sein, nun in Untersuchungshaft zu sitzen und nicht auf seine Ehefrau zu treffen.

Denn das wird vermutlich ein richtig unangenehmes Gespräch werden.

MÜNCHEN
Erneut versucht die CSU sich von den Grünen zu distanzieren, indem Alexander Dobrindt die Grünen als „Verbots- und Enteignungspartei“ bezeichnet.

Er bezieht sich dabei auf die heiße Diskussion in Berlin, wo die Frage im Raum steht, ob man ein Unternehmen wie die Deutsche Wohnen enteignen darf, wenn diese ihre Mieter durch ständige Mieterhöhungen ausbluten lassen will. In einem Interview mit der Berliner Morgenpost meinte Alexander Dobrindt, dass sich
die Grünen angeblich zu einer Verbots- und Enteignungspartei entwickelt haben, da sich gerade Grünen-Chef Robert Habeck Enteignungen vorstellen kann.

Daraufhin klinkte sich Sahra Wagenknecht von den Linken in das Gespräch ein und meint: „Augenblick mal! Verbots- und Enteignungspartei? Das waren doch eindeutig wir und nicht die doofen Grünen! Enteignen, Mauern und Stasi, dafür stehen wir, die Linke!“

Daraufhin neigte sich schnell der Parteivorsitze der Linken Bernd Riexinger sichtlich erschrocken zu ihr nach vorne und raunt Sahra ins Ohr: „Sahra, bist du jetzt mal ruhig! Das war unsere Vorgängerpartei, die SED! Mensch Sahra, das soll doch keiner wissen! Außerdem wollten wir das erst nach der Wahl, die wir mit 99,5% gewonnen haben erzählen!“

CENTREVILLE
Der republikanische Politiker Brian Schoeneman aus dem Bundestaat Virginia in den USA ist tief in einen politischen Skandal verwickelt. Denn wie bekannt wurde, hat er sich mit illegalem Insider-Wissen einen finanziellen Vorteil verschafft.

Jedoch nicht etwa, wie man nun glauben könnte, an der Wall Street in New York, sondern im Videospiel „Eve Online“. Dort bewarb er sich zuvor mit Verweis auf seine Erfahrung als echter Politiker für einen Posten im „Council of Stellar Management“ des Spiels. Also ein Rat, der zwischen Spielern und dem Entwickler von Eve online CCP vermittelt.

Jedoch hat Brian Schoeneman bewusst gegen eine Vertraulichkeitsvereinbarung verstoßen und dieses Wissen genutzt, um In-Game-Geld zu verdienen. Dabei wurde er nun erwischt und für ein Jahr gesperrt.

Natürlich sieht Brian Schoeneman das ganz anders und behauptet, dass das alles nur „Fake News“ von den „Fake News Medien“ seien, wie IGN und Eurogamer.

Dazu forderte er erneut, „Lock her up“ in Richtung von Lara Craft.
Nur um dann in Richtung Minecraft zu rufen „Build that Wall“.
Danach schaute er zum Witcher und schrie „Biggest Witcher hunt ever!“

Irgendwie „Sad“


News Theme von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz “Creative Commons Attribution” (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert. Interpret: http://incompetech.com/


HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Jegliches Bild- und Tonmaterial, welches in diesem Video verwendet wurde, einschließlich (evtl. veränderter) Markennamen und Logos, sowie Aufnahmen von sichtbaren Personen wurden zu rein satirischen Zwecken verwendet.