Aktuelles aus Berlin, Templin, Brüssel & Los Angeles | Die LATELY NEWS vom 24. Mai 2019

Aktuelles aus Berlin, Templin, Brüssel & Los Angeles | Die LATELY NEWS vom 24. Mai 2019

Aktuelle Nachrichten aus Berlin, Templin, Brüssel & Los Angeles und die aktuelle gelbe LATELY FAKE NEWS KARTE an das Fake News Medium der Woche. Und dafür sind wir hingegangen, „Wo Man“ noch Mann ist!
➡ Kein Bock auf Beauty-Tipps? Dann klick einfach hier: http://bit.ly/LatelyShow_Abo

#LSFS #LatelyNews #AllesAndereSindFakeNews

⏺ Mehr von der LATELY SHOW:
🔄 Instagram: http://bit.ly/LS_insta
🔄 Facebook: http://bit.ly/LS_facebook_de
🔄 Twitter: http://bit.ly/LS_twitter
🔄 Steady: http://bit.ly/LS_steady

BERLIN
Seit bald 13 Jahren wird am schon Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld gebaut. Jedoch könnte nun eins der simpelsten Bauteile dafür sorgen, dass die Eröffnung, die ja für den Herbst 2020 geplant ist, sich nun doch um Jahre verzögert oder das komplette Milliardenprojekt am Ende gar scheitern lässt.

Konkret geht es um abertausende Plastikdübel, mit deren Hilfe kilometerlange Elektrokabel in und an den Wänden des BER-Terminals befestigt sind. Jedoch wurden keine feuerfesten Dübel genommen.

Die aktuell verbauten reagieren bei Feuer genauso wie der BER Chef Engelbert Lütke Daldrup jedes Mal reagiert, wenn an ihm die doofen Kids vorbeilaufen: zusammenrollen und den Halt verlieren.

Aber, wer kennt das denn nicht? Da will man ein hübsches 6 Milliarden Euro Gemälde über der Toilette aufhängen und benutzt dann nur einen billigen Plastikdübel. Mit der Folge, dass man sich fragt: Waren jetzt jemals Erwachsene auf der Baustelle vom BER? Oder kommen da jeden Tag Kinder, die sich einfach auf die Schultern des anderen stellen und einen Trenchcoat tragen auf die Baustelle?

Hat das schon einmal einer bei Engelbert Lütke Daldrup gecheckt? Würde zumindest erklären, warum er sich immer wieder auf den Boden zusammenrollt, wenn der TÜV kommt.

TEMPLIN
Der Satire-Verein namens “Kirche des fliegenden Spaghettimonsters” hat Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, dem EGMR, eingereicht, da sie als Weltanschauungsgemeinschaft anerkannt werden wollen.

Zuvor war die “Kirche des fliegenden Spaghettimonsters” mit ihrem Anliegen bereits vor dem Brandenburger Oberlandesgericht und dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Auch in Polen und den Niederlanden hatten die “Pastafaris”, wie sich die Anhänger selber nennen, Beschwerde vor dem EGMR eingelegt. Jedoch möchte dieser Zweig der Kirche gleich als Religionsgemeinschaft anerkannt zu werden.

Der EGMR wiederum hat sich recht positiv in einer ersten Sichtung der Klage geäußert.
Denn es hieß in einem ersten offiziellen Statement des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte,
dass die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vermutlich ziemlicher „PapperlaPasta“ war,
man sich auch beim Oberlandesgericht den Mund „Fusilli“ reden kann,
während eine neue Religionsgemeinschaft sicherlich „al dente“ wäre.
Zudem endete der Brief des Vorsitzenden Richters mit einem freundschaftlichen „Pasta la vista“.

Gibt es ein Bild vom Vorsitzenden Richter des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte? Sieht vollkommen unvoreingenommen aus.

LOS ANGELES
Nun, da die achte und damit letzte Staffel der HBO-Hitserie „Game of Thrones“ gestartet ist und auch schon ein Prequel in der Produktion ist, hat sich der Autor von „Game of Thrones“ George R.R. Martin zu Wort gemeldet.

So erzählte er dem Hollywood Reporter, dass er sich gerne noch mehr Staffeln von Game of Thrones auf HBO gewünscht hätte. Ihm nach, fühlt es sich an, als sei die Fernsehserie erst vor kurzem gestartet und das gefühlt die Zeit im Flug vergangen sei. Und er sehr gerne noch mehr Staffeln bei HBO gehabt hätte

Allerdings ist eigentlich George R.R. Martin selber schuld daran, dass nach der 8. Staffel Schluss ist. Denn George schreibt seit 2011 an dem 5. Buch der Reihe.

Dementsprechend mussten sich die Produzenten bei HBO schon seit der 5. Staffel irgendwie durchhangeln. Denn George R.R. Martin soll ihnen nur die rudimentärsten Elemente seiner Ideen für die letzten drei Bücher mitgeteilt haben. Diese waren „alle sterben, es gibt Drachen und ein bisschen Inzucht ist immer gut“.

Von daher ist es schon eine Leistung mit den drei Dingen ganze 3 Staffeln hinbekommen zu haben.


News Theme von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz “Creative Commons Attribution” (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert. Interpret: http://incompetech.com/


HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Jegliches Bild- und Tonmaterial, welches in diesem Video verwendet wurde, einschließlich (evtl. veränderter) Markennamen und Logos, sowie Aufnahmen von sichtbaren Personen wurden zu rein satirischen Zwecken verwendet.